picsart_1473775482623

Der erste Schultag

Der erste Schultag in der Ausbildung zum Mediengestalter ist vorbei. Ich habe nun einige Stunden Zeit gehabt um die Erlebnisse des Tages nochmal zu überdenken. Eines möchte ich jedoch vorwegnehmen, der heutige Schultag endete schon nach zwei Stunden.

Was ist also geschehen?

Um 10 Uhr sollten sich alle neuen Auszubildenden Mediengestalter für Digital und Print in einem Raum der Berufsschule einfinden. Erwartungsvoll und voller Elan saß ich nun da mit meiner Kollegin, ebenfalls Auszubildende von der Agentur. Der Saal füllte sich. Der stellvertretende Schulleiter erklärte uns den groben organisatorischen Aufbau der Berufsschule.

Insgesamt 6000 Schülerinnen und Schüler werden in verschiedenen Berufen wie Einzelhandel, Fotografie, Mediengestaltung und anderen Fachbereichen an dieser Schule in Nürnberg ausgebildet.

Im Raum saßen ungefähr 70 – 80 Menschen, die dem Vortrag lauschten. Im Anschluss fand die Klassenverteilung statt. Die Teilnehmer wurden in drei Klassen verteilt und sind dann mit dem zuständigen Klassenleiter in den vorgesehenen Räumen verschwunden.
Die Stundenpläne für die kommenden Schultage wurden verteilt, die Hausordnung besprochen und letztlich Fragen geklärt.

Der Klassenleiter führte uns noch gesammelt durch das Schulgebäude und zeigte uns die wichtigsten Räumlichkeiten, bevor wir um 11:50 Uhr vom „Unterricht“ entlassen wurden.


So kurz und knapp kann ein Einführungstag ablaufen. Vielleicht habe ich zu hohe Ansprüche. Ich habe zumindest eine kleine Kennenlern-Runde erwartet, damit sich die Schüler bekannt machen können.

Was denkt ihr darüber? Meint ihr eine Begrüßungsrunde am ersten Tag ist sinnvoll, oder Zeitverschwendung? 
Schreibt es in die Kommentare!


Ich freue mich trotz „Hauruck-Start“ auf die kommende Woche, in der Hoffnung euch dann mehr berichten zu können.
Bis dahin wünsche ich allen Gestaltungsbegeisterten eine sonnige Restwoche.

Über den Autor

Alex

seit April 2016 in Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print bei Hennig Agentur für Kommunikation GmbH
bis dahin Soldat und Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin

View all posts

2 Comments

  • Also ich finde das völlig ausreichend.
    An einem Einführungstag halte ich organisatorische Dinge für wichtig.
    Die Kennenlernrunde wird es sicher am ersten „richtigen“ Schultag geben.
    Viel Spaß und ich bin gespannt wie es weiter geht… LG

    • Danke für deine Meinung Anke. Ich denke auch das sich die Gruppe in den kommenden Unterrichtstagen kennenlernt und zusammenwächst.
      Gerade diese Findungsphase ist für mich persönlich sehr interessant. Es bleibt aufregend und ich freue mich darauf weiter zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.