man-coffee-cup-pen

Design Blogs finden

In der Welt eines Designers ist das World Wide Web nicht mehr wegzudenken. Täglich surfen wir durchs Netz auf der Suche nach Inspiration, neuen Schriften und coolen Bildern. Mittlerweile gibt es schon sehr viele Blogs von Designern, die ihre Arbeiten veröffentlichen.
Daher möchte ich euch eine kleine Hilfestellung bei der Suche zu der Blog-Flut geben und euch zeigen wie ihr interessante Blogger findet.


Wie startet man nun die Suche nach den bedeutsamsten Bloggern?

Zu Beginn ist es sinnvoll große Fachblogs zu besuchen. Hier findet ihr schon ein weitreichendes Angebot an spannenden Artikeln rund um Design.
Mein persönlicher Lieblingsblog ist zurzeit t3n.de. Auf dem deutschsprachigen Portal findet man viele Neuigkeiten zum Thema Digital. Eine gute Gliederung und Aufteilung der Themen in verschiedene Kategorien, wie z.B. Entwicklung, Design und Marketing bieten ein breites Spektrum an Informationen, die das digitale Herz höher schlagen lassen.

Wenn ihr jedoch explizierte Fachblogs sucht, die nur visuellen Content präsentieren lohnt es sich bei Behance vorbei zu schauen.
Auf Adobe´s eigenem Blog seht ihr von Creative Cloud Nutzern erstellte Werke. Durch umfangreiche Filtermöglichkeiten könnt ihr euch auf der Seite Kreationen aus sehr vielen Bereichen anzeigen lassen. Darunter sind Illustrationen, Fotografien, Webdesigns, Brandings und sogar Mode und architektonische Arbeiten.
Gerade was die Ideensuche angeht ist diese Webseite eine Goldgrube und sehr empfehlenswert.

Wenn ihr nun für euch interessante Inhalte entdeckt habt, könnt ihr den nächsten Schritt wagen.


Besucht die Homepage / den Blog des Designers

Schaut was der Gestalter drauf hat. Informiert euch über ihn und seine Arbeiten. Oft entdecke ich beim Betrachten des Blogs eines Mediendesigners noch weitere Werke, die mich ansprechen.
Manchmal kommt es auch vor das mich die anderen Kreativprodukte des gleichen Künstlers nicht mitreißen, dann gehe ich wieder einen Schritt zurück und suche weiter nach Input.
Wenn euch jedoch mehrere Gestaltungen gefallen, lohnt es sich durchaus zu zeigen, dass ihr das was ihr seht auch mögt.


likeAbonniert, Liked und kommentiert

Abonniert den Blog, Liked das was euch wirklich gefällt und kommentiert z.B.einen Blogpost, den ihr toll findet. Bleibt dabei fair und ehrlich. Diese Art von Support kostet euch nichts, bewirkt aber viel.
Der Betreiber der Seite sieht so wie seine Arbeit ankommt. Es ist ein großer Teil der Motivation eines Designers, wenn ihm gesagt wird wie seine Werke ankommen.


Nutzt Social Media Plattformen für die Suche

Das Web 2.0 bietet uns noch weitere Möglichkeiten nach ansprechenden Blogs zu suchen. Facebook, Twitter, Pinterest und Youtube sind die Bekanntesten.
Auf Facebook könnt ihr euch beispielsweise Gruppen und Seiten suchen, in denen fachspezifische Designinhalte kommuniziert werden.
Über Twitter findet ihr hunderte Grafikdesigner, die regelmäßige Posts abliefern. Pinterest ist hervorragend für eure Inspiration und liefert euch Visual Content auf Pinnwänden. Bei Youtube, der gigantischen Videoplattform findet ihr unzählige Tipps, Tricks und How-To´s zu allen vorstellbaren und nicht vorstellbaren Themen.


Es gibt noch viele verschiedene Alternativen gute Blogs zu finden. Jeder sollte seinen eigenen Weg gehen und die Zeit investieren um seinen Horizont zu erweitern. Besonders in der Ausbildung oder im Studium zum Mediendesigner ist es unumgänglich neue Ideen und Techniken kennen zu lernen.

Also geht ins Netz. Erforscht Ideenspender und supportet sie mit eurem Like!
Viel Erfolg dabei!

Hier ist mein ganz besonderes Inspirationsfundstück des heutigen Tages:

Über den Autor

Alex

seit April 2016 in Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print bei Hennig Agentur für Kommunikation GmbH
bis dahin Soldat und Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin

View all posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.