inspirativ – Tipps für mehr Kreativität 

Hallo Freunde der Kreativität
Heute melde ich mich mal mit einem kleinen Tipp

Ein guter Designer hat bekanntlich einen sechsten Sinn, namens Kreativität.
Sie spendet uns bahnbrechende Ideen und ist die Verkörperung dessen was der Kunde meistens sehen möchte. Ein ansprechendes Logo, eine außergewöhnliche Visitenkarte oder eine schicke Illustration. Dinge die einzigartig und unverwechselbar sein sollen.

Doch was wenn der glorreiche Einfall ausbleibt, die Kreativität mal nicht kann oder wir in einem schwarzen Loch stecken? Was können wir tun um da wieder heraus zu kommen?
Ich habe hier einige Tipps, die ich euch ans Herz legen möchte.


 1. Lass dich inspirieren!

Es gibt mittlerweile viele Plattformen, die tausende Ideen und Inspirationen aus der ganzen Welt publizieren. Egal ob Bilder, Vektorgrafiken, Illustrationen oder ganze Geschäftsausstattungen, jeder wird in den – meist Community-basierenden Portalen fündig.
Ich selbst nutze diese auch, wenn ich Anregungen für Projekte suche.
Am Liebsten verweile ich auf Pinterest. Hier findet man Ideen aus sehr vielen Design-Bereichen. Grafik, Web, Architektur, Kunst, Fotografie, Mode und viele andere Kategorien sind mit Millionen inspirativen Bildern vertreten.


2. Mach mal eine Pause!

woman-legs-girl-grey

Wenn der Kopf mal raucht und deine Ideen kaum noch Platz im Schädel finden, geh an die frische Luft und blicke in den Himmel.
Bei mir wirkt es tatsächlich.
Ich blicke den ganzen Tag auf einen Bildschirm und strenge meine Augenmuskulatur dadurch richtig an. Dies kann zu Kopfschmerzen führen und einem dadurch beeinflussten Kreativitätsverlust.
Gönnt euch ein kleines Päuschen um zu frischer mentaler Kraft zu kommen.


3. Denke nicht negativ!

positive-725842

Ich selbst habe lange Zeit gedacht ich wäre nicht talentiert genug um Mediengestalter zu werden. Daher lag es mir als Jugendlicher fern eine Ausbildung in diesem Milieu zu machen.
Heute weiß ich, dass dieser Ansatz falsch war. Der Gedanke – „Ich kann das doch ´eh nicht.“ – ist immer falsch. Dadurch ruft ihr unbewusst eine Blockade hervor, die nicht mehr so einfach zu lösen ist.

Geht positiv an Aufgaben heran! Betrachtet sie als Herausforderung, der ihr euch stellen dürft. Nichts ist unmöglich, nur euer Wille zählt!


4. LERN BETRACHTEN!

beach-rain-raindrops-hipster

Es klingt vielleicht komisch, aber die meisten Menschen sehen nicht richtig. Nein, ich spreche nicht von Sehbehinderung sondern von der Betrachtung. Klar sehen wir uns einen interessanten Flyer vielleicht etwas länger an als den Langweiligen daneben. Aber warum ist das so? Was macht den Interessanten für uns so ansehnlich? Das ist die Frage, die uns immer im Kopf herumschwirren sollte wenn wir etwas betrachten.
Wenn ihr euch diese Frage zu nutzen macht, dann steht einem ansprechendem Design nichts mehr im Wege.


NEHMT NUN EUREN STIFT UND SCRIBBELT DRAUF LOS.
WAS DAS IST ERFAHRT IHR HIER.

Über den Autor

Alex

seit April 2016 in Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print bei Hennig Agentur für Kommunikation GmbH
bis dahin Soldat und Fachkrankenpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin

View all posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.